Letztes Update am So, 21.04.2019 17:15

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fußball: Salzburg holte in St. Pölten 2 - Meinungen



St. Pölten (APA) - Stimmen zu St. Pölten - Salzburg (1:1):

Ranko Popovic (Trainer St. Pölten): „Wir haben heute gezeigt, dass wir Salzburg einige Probleme bereiten können, auch wenn sie in Unterzahl gespielt haben. Wir waren in der zweiten Hälfte ein bisschen zu ungeduldig, aber hauptsächlich zu unerfahren. Doch da kann ich meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen, wir befinden uns in einer Lernphase.“

Marco Rose (Trainer Salzburg): „Wir haben versucht, das Beste aus der Situation zu machen und zu gewinnen. Am Ende ist es ein 1:1 geworden, mit dem wir leben müssen. Unsere Ziele haben sich nach dem Spiel nicht geändert, wir wissen, dass wir mit Widerständen leben müssen. Moralisch war das von meinen Jungs top. St. Pölten ist nicht umsonst in der Meistergruppe. Unter diesen Voraussetzungen war das eine sehr gute Leistung.“ Zum Ulmer-Ausschluss: „Ich weiß nicht, wie man ein Foul begehen kann, wenn man vorne weg läuft. Für mich ist es weder ein Foul noch eine Rote Karte.“

Michael Ambichl (Spieler St. Pölten): „Beim Ausschluss von Ulmer haben wir uns alle gegenseitig angeschaut und konnten es gar nicht glauben, dass es da Rot gegeben hat. Eigentlich war das nicht gut fürs Spiel, danach war der Schiedsrichter sehr kleinlich. In der zweiten Hälfte sind wir für unseren Mut belohnt worden. Am Ende war es ein gerechtes Unentschieden.“




Kommentieren