Letztes Update am Mo, 22.04.2019 10:03

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


62-jähriger Skitourengeher im Kleinwalsertal tödlich verunglückt



Bregenz (APA) - Ein 62-jähriger Mann aus Deutschland ist am Freitag im Kleinwalsertal bei einer Skitour tödlich verunglückt. Er kam in einer Mulde zu Fall, stürzte zehn Meter ab und prallte gegen eine Felswand, bestätigte am Montag die Polizei der APA einen Bericht von ORF Radio Vorarlberg. Der Wintersportler war am Freitagnachmittag als vermisst gemeldet worden und konnte am Samstag nur noch tot geborgen werden.

Der 62-Jährige aus dem Allgäu war am Freitag vom Hahnenköpfle (1.736 Meter) in Richtung Löwental unterwegs, als er im Bereich des sogenannten Gottesackers verunglückte. Beim Anprall gegen die Felswand erlitt er tödliche Kopfverletzungen.

Eine noch am Freitag eingeleitete große Suchaktion blieb zunächst ohne Erfolg und musste in der Nacht abgebrochen werden. Bei der Fortsetzung am Samstag gelang es, das Handy des Mannes zu orten. Anschließend wurde die Leiche des 62-Jährigen rund einen Kilometer nordwestlich der Ifen-Bergstation entdeckt.




Kommentieren