Letztes Update am Di, 23.04.2019 11:33

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Vier Verletzte bei zwei Auffahrunfällen in Vorarlberger Tunnel



Bregenz (APA) - Bei zwei Auffahrunfällen im Dalaaser Tunnel auf der Arlberg-Schnellstraße (S16) sind am Montagabend innerhalb von zwei Stunden vier Personen verletzt worden. Eine 38-jährige Pkw-Lenkerin sowie ein 63-jähriger Mann und eine 60-jährige Frau als ihre Mitfahrer wurden ebenso ins LKH Bludenz eingeliefert wie ein weiterer 61-jähriger Autofahrer.

Nach Angaben der Polizei kam die 38-Jährige kurz nach 18.30 Uhr in Fahrtrichtung Deutschland am Ende eines Staus zu stehen. Obwohl sie die Warnblinkanlage einschaltet hatte, um auf den Stau aufmerksam zu machen, bremste ein nachfolgender 18-jähriger Pkw-Lenker zu spät und krachte gegen das Fahrzeug der 38-Jährigen. Dabei wurde ihr Auto gegen den Pkw des 72-jährigen Vordermannes geschoben. An allen drei Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, der Tunnel war in weiterer Folge bis etwa 19.30 Uhr komplett gesperrt.

Nur eine knappe Stunde später ereignete sich im Tunnel ein zweiter Auffahrunfall. Ein 38-Jähriger, der ebenfalls das Stauende übersehen hatte, prallte gegen das Auto eines 61-jährigen Mannes, der dabei verletzt wurde. Wieder war eine Tunnelsperre erforderlich, die bis 21.15 Uhr andauerte.




Kommentieren