Letztes Update am Di, 23.04.2019 11:51

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


„Ratten-Gedicht“: Leichtfried fordert von Kurz Koalitionsende



Wien (APA) - Der stellvertretende SPÖ-Klubobmann Jörg Leichtfried fordert Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) auf, die Koalition mit der FPÖ zu beenden. Anlass dafür ist das umstrittene „Ratten-Gedicht“ des freiheitlichen Vizebürgermeisters von Braunau. Die „Mini-Konsequenz“, dass dieser nun zurücktrete, reiche natürlich nicht, so Leichtfried in einer Pressekonferenz.

Vielmehr wäre es an der Zeit für Kanzler Kurz „diesen Spuk“ zu beenden und auch an den Ruf des Landes zu denken. Solche Menschen hätten in einer Bundesregierung nichts zu suchen, so Leichtfried in Richtung des freiheitlichen Regierungsteams.




Kommentieren