Letztes Update am Di, 23.04.2019 14:36

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Raubüberfall von 2018 in Graz aufgeklärt - drei Männer ausgeforscht



Graz (APA) - Grazer Kriminalisten haben einen Überfall auf zwei Männer vom September 2018 geklärt. Ein 18- und ein 19-Jähriger waren damals in einem Wald bei einem Lüftungsschaft des Plabutschtunnels von drei Unbekannten ihrer Handys beraubt worden. Nun wurden ein Slowene und zwei Bosnier (alle 21 Jahre) ausgeforscht. Der Slowene und ein Bosnier sitzen bereits wegen eines anderen Raubes im Gefängnis.

Die zwei jungen Männer aus dem Bezirk Voitsberg hatten sich am Nachmittag des 18. September bei der Plattform des Entlüfterschachtes im Wald am westlichen Stadtrand von Graz aufgehalten. Plötzlich waren drei Männer auf sie zugekommen und hatten sie in ein Gespräch verwickelt. Dann zückte einer des Trios ein Messer und forderte die Handys der beiden Weststeirer, bevor er einem ins Gesicht schlug. Die Räuber konnten entkommen.

Im Zuge der Erhebungen zu einem anderen Raubüberfall, der in der gleichen Vorgangsweise im August 2018 in einem Wald am östlichen Stadtrand verübt und kurz darauf geklärt worden war, kamen die Ermittler nun auf die drei Männer. Zwei von ihnen wurden wegen des Raubs im August bereits verurteilt und verbüßen ihre Strafe in der Justizanstalt Graz-Jakomini, sagte ein Kriminalist zur APA. Der dritte Räuber, ein Bosnier, wurde angezeigt.




Kommentieren