Letztes Update am Di, 23.04.2019 17:04

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Prager Börse schließt etwas schwächer



Prag (APA) - Die Prager Börse hat am Dienstag etwas schwächer geschlossen. Der tschechische Leitindex PX fiel um 0,29 Prozent auf 1.098,48 Punkte. Das Handelsvolumen lag bei 0,41 (Vortag: 0,44) Mrd. tschechischen Kronen.

Die Prager Börse meldete sich somit mit Kursverlusten aus dem langen Osterwochenende zurück. Am Freitag und am Montag war am tschechischen Aktienmarkt nicht gehandelt worden.

Am ersten Handelstag der neuen Woche setzten sich die Aktien des Tabakkonzerns Philip Morris CR mit einem Plus von 0,86 Prozent an die Spitze des PX. Ebenfalls im Spitzenfeld notierten die Titel des Softwarekonzerns Avast (plus 0,56 Prozent) und die Papiere des Medienunternehmens CETV (plus 0,53 Prozent).

Schwach zeigten sich die beiden in Prag zweitnotierten österreichischen Titel Erste Group (minus 1,62 Prozent) und Vienna Insurance (minus 0,85 Prozent). Die beiden weiteren Finanzwerte im tschechischen Leitindex legten dagegen leicht zu: Die Aktien der Komercni Banka beendeten den Handelstag um 0,28 Prozent höher und die Anteilsscheine der Moneta Money Bank legten geringfügige 0,06 Prozent zu.

~ ISIN XC0009698371 ~ APA379 2019-04-23/17:01




Kommentieren