Letztes Update am Di, 23.04.2019 22:27

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


US-Börsen



New York (APA) - Die US-Börsen haben am Dienstag mit Kursgewinnen geschlossen. Im Mittelpunkt stand neuerlich die Berichtssaison. Einige große Namen - darunter Coca-Cola, Procter & Gamble sowie Verizon - haben Quartalszahlen vorgelegt.

Der Dow Jones stieg um 0,55 Prozent auf 26.656,39 Einheiten. Der marktbreite S&P-500 gewann 0,88 Prozent auf 2.933,68 Zähler. Der technologielastige Nasdaq Composite legte 1,32 Prozent auf 8.120,82 Zähler zu.

Bei den Einzelwerten setzten sich die UnitedTechnologies-Aktien mit einem Plus von gut 2,2 Prozent an die Spitze des Dow. Nach überraschend lukrativen Geschäften im ersten Quartal hat das Unternehmen seinen Ausblick erhöht. Der um Sonderposten bereinigte Gewinn soll jetzt 7,80 bis 8,00 Dollar je Aktie erreichen. Bisher lag das untere Ende der Spanne bei 7,70 Dollar je Aktie. Der Umsatz soll weiter auf 75,5 bis 77 Mrd. Dollar klettern.

Nur knapp darhinter notierten die Titel von Coca-Cola mit einem Plus von 1,7 Prozent. Der Getränkekonzern ist dank hoher Nachfrage nach Mineralwassern und Limonaden mit überraschend starken Zahlen ins Geschäftsjahr gestartet. Die Bilanz profitierte zudem vom Brexit und höheren Preisen. Im ersten Quartal stieg der Gewinn verglichen mit dem Vorjahreswert um 23 Prozent auf 1,7 Mrd. Dollar.

Dagegen rutschten die Anteilsscheine von Procter & Gamble mit einem Minus von knapp 2,7 Prozent ans Dow-Ende ab und profitierten damit nicht von den vorgelegten guten Quartalszahlen sowie einem angehobenen Ausblick für das Gesamtjahr. Marktbeobachter verwiesen auf Gewinnmitnahmen, nachdem die Titel zuletzt ein Rekordhoch erreicht hatten.

Ebenfalls klar schwächer zeigten sich die Papiere von Verizon, sie gaben um fast 2,1 Prozent nach. Während die Ergebniszahlen des Telekomkonzerns im abgelaufenen Quartal gut ausgefallen waren und der Ausblick angehoben wurde, enttäuschte die Kundenzahl.

Noch stärkere Kursbewegungen gab es bei einigen Werten im S&P-500. Die Aktien von Twitter etwa sprangen um über 15 Prozent nach oben. Dem Unternehmen gelingt es immer besser, mit seiner Nutzerbasis auch Geld zu verdienen. Im vergangenen Quartal steigerte der Social-Media-Konzern den Umsatz im Jahresvergleich um 18 Prozent auf 787 Mio. Dollar.

Außerdem zogen Hasbro-Titel um über 14 Prozent an. Der Spielzeughersteller ist im ersten Quartal in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt und übertrag mit seinem Umsatz die Analysenschätzungen deutlich.

Abseits der Berichtssaison zogen die Aktien von Kohl‘s um rund zwölf Prozent an. Der Einzelhändler wird in seinen über 1.000 Filialen in den USA künftig Rücksendungen an Amazon annehmen.

Außerhalb des S&P-500 setzten die Börsenneulinge Pinterest (plus 3,4 Prozent) und Zoom (plus 5,0 Prozent) ihre Höhenflüge fort. Beide Titel hatten erst vergangenen Donnerstag ihre Börsendebüts gefeiert und waren kräftig gestiegen.

~ ISIN US78378X1072 US6311011026 US2605661048 ~ APA493 2019-04-23/22:23




Kommentieren