Letztes Update am Mi, 24.04.2019 08:56

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bombensprengung in Regensburg ließ Scheiben zu Bruch gehen



Regensburg (APA/dpa) - Die Sprengung einer Fliegerbombe in Regensburg (Bayern) hat am Mittwoch einige umliegende Gebäude beschädigt. Bei einer ersten Bestandsaufnahme stellten Einsatzkräfte leichte Schäden an Dach und Fassade eines Gebäudes sowie mehrere kaputte Glasscheiben fest, sagte eine Sprecherin der Stadt.

Die 250 Kilo schwere Bombe war Mittwochfrüh mit einem Spezialroboter gesprengt worden. Die rund 4.500 Regensburger, die über Nacht in Sicherheit gebracht worden waren, konnten nach und nach in ihre Häuser zurückkehren. Zeitweise waren bis zu 400 Kräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungskräften im Einsatz. Die Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg war am Dienstagnachmittag bei Bauarbeiten in der Bukarester Straße gefunden worden.




Kommentieren