Letztes Update am Mi, 24.04.2019 13:14

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Protest für Verbot von Vollspaltenböden bei Schweinehaltung in Wien



Wien (APA) - Der Verein gegen Tierfabriken (VGT) hat am Mittwochvormittag am Wiener Stephansplatz für ein Verbot von Vollspaltenböden in der Schweinehaltung demonstriert. Österreich sei bezüglich Mastschweinehaltung absolutes Schlusslicht in Europa. Selbst in Ländern mit Schweine-Großproduktion wie Dänemark und den Niederlanden sind Vollspaltenböden verboten, informierte der Verein in einer Aussendung.

Als Tierschutzorganisation muss man den Menschen empfehlen, eher Schweinefleisch aus diesen Ländern als aus Österreich zu konsumieren, meinte der VGT. Mit seiner Kampagne will der Verein ein Ende der Vollspaltenböden erreichen. Bei der Protestaktion in Wien wurde eine Bucht mit Vollspalten einer Bucht mit Stroheinstreu gegenüber gestellt. Der Platz, der den Schweinen laut dem österreichischen Tierschutzgesetz zustehe, sei gerade groß genug, um darauf zu stehen. Gehen kann das Tier allerdings keinen Schritt, kritisierte der VGT.




Kommentieren