Letztes Update am Mi, 24.04.2019 14:20

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Brennender Transporter rollte in Vbg. gegen Haus: Gebäude abgebrannt



Dornbirn (APA) - Ein Wohnhaus in Dornbirn ist am Dienstagabend durch ein Feuer zerstört worden, weil es von einem in Brand geratenen Transport-Fahrzeug getroffen wurde. Der Transporter fing aus unbekannter Ursache Feuer, woraufhin er auf einer abschüssigen Straße rund 25 Meter hinunterrollte und gegen die Wand des Gebäudes prallte. Die Flammen griffen rasch über. Verletzt wurde laut Polizei niemand.

Der 48-jährige Lenker des Transporters stellte sein Fahrzeug gegen 23.30 Uhr bei seinem Haus in der Parzelle Hohlen ab. Als er auf der Beifahrerseite Ladetätigkeiten durchführte, bemerkte er Flammen im Bereich der Motorhaube bzw. beim Armaturenbrett, die sich in kürzester Zeit ausbreiteten. Der 48-Jährige lief ins Haus, um einen Feuerlöscher zu holen und die Einsatzkräfte zu alarmieren. Das Fahrzeug zu löschen gelang dem Mann jedoch nicht.

Obwohl er die Handbremse des Wagens angezogen hatte, löste sich diese durch die vom Feuer verursachten Beschädigungen. Der brennende Transporter setzte sich in Bewegung und rollte etwa 25 Meter über die Zufahrtsstraße hinab, ehe er von der Wand des Wohnhauses gestoppt wurde. Als die mit über 100 Mann ausgerückte Feuerwehr eintraf, stand auch das Wohnhaus bereits in Vollbrand und war nicht mehr zu retten. Die Löscharbeiten dauerten bis 4.30 Uhr an.




Kommentieren