Letztes Update am Mi, 24.04.2019 16:27

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


US-Börsen zur Eröffnung mit Verlusten, Berichtssaison im Fokus



New York (APA) - Die US-Börsen haben am Mittwoch etwa eine halbe Stunde nach Handelsbeginn durchwegs leichter tendiert. Gegen 16.00 Uhr fiel der Dow Jones Industrial Index um 26,51 Einheiten oder 0,10 Prozent auf 26.629,88 Zähler. Der S&P-500 Index verlor 2,40 Punkte oder 0,08 Prozent auf 2.931,28 Zähler. Der Nasdaq Composite Index fiel um 8,39 Punkte oder 0,10 Prozent auf 8.112,44 Einheiten.

Im Fokus steht zur Wochenmitte die mittlerweile auf Hochtouren laufende Berichtssaison der Unternehmen. Etwa ein Drittel der im S&P-500 notierten Unternehmen werden diese Woche ihre Geschäftszahlen vorlegen.

Der US-Luftfahrtriese Boeing hat zu Jahresbeginn deutlich weniger verdient und nach den Abstürzen zweier 737-Max-Maschinen seine Ziele für 2019 gestrichen. Da weiter unklar ist, wann und zu welchen Bedingungen der absatzstärkste Flugzeugtyp wieder abheben darf, soll eine neue Prognose erst zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben werden. Etwa eine Stunde nach Handelsbeginn notierten die Boeing-Titel bei plus 1,05 Prozent.

Der Baumaschinenhersteller Caterpillar hat im ersten Quartal besser abgeschnitten als von Analysten erwartet. Der Umsatz stieg um 5 Prozent auf 13,5 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn je Aktie nahm von 2,74 auf 3,25 Dollar zu. Die Anteilsscheine verloren minus 3,29 Prozent. Zuvor hatte sich der Finanzchef skeptisch zum Geschäft mit Energieerzeugern geäußert.

Unter den Technologiewerten sorgten Ebay und Snap für gute Nachrichten: Die Foto-App Snapchat hat erstmals nach drei Quartalen wieder Nutzer dazugewonnen. Außerdem gelang es dem Unternehmen, die Version der App für das Smartphone-System Android zu verbessern. Die Aktien des Unternehmens büßten jedoch knapp 5 Prozent ein.

Die Online-Handelsplattform Ebay ist mit deutlich mehr Gewinn ins Geschäftsjahr gestartet. Das Ergebnis lag über den Erwartungen von Analysten. Ebay-Titel zogen eine Stunde nach Börsenstart um 4,75 Prozent an.

Der Chipkonzern Texas Instruments hat im vergangenen Quartal weniger verdient und umgesetzt als vor Jahresfrist. Der Überschuss sei auf 1,22 Milliarden Dollar (1,08 Mrd. Euro) von 1,37 Milliarden Dollar im Vorjahreszeitraum gesunken, teilte der Infineon-Rivale aus Dallas am Dienstag nach Börsenschluss mit. Die Texas-Instruments-Aktien legten um 0,74 Prozent zu.

Am späteren Abend werden Facebook und Microsoft ihre Quartalszahlen präsentieren. Der Onlineversandhändler Amazon wird am Donnerstag Zahlen vorlegen.

~ ISIN US2605661048 US6311011026 US78378X1072 ~ APA430 2019-04-24/16:23




Kommentieren