Letztes Update am Mi, 24.04.2019 17:48

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Warschauer Börse schließt gut behauptet



Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat am Mittwoch nur knapp im Plus geschlossen. Der WIG-30 legte um 0,07 Prozent auf 2.722,04 Punkte zu. Der breiter gefasste WIG stieg um noch geringfügigere 0,03 Prozent auf 60.959,72 Zähler.

Die polnischen Indizes konnten sich damit gegen den allgemein negativen Trend in Europa behaupten. Wie heute bekannt wurde, ist die Arbeitslosenrate in Polen im März auf 5,9 Prozent von 6,1 Prozent im Februar gesunken. Wie das Zentrale Statistikamt (GUS) mitteilte, waren im Vormonat 984.700 Polen als arbeitslos gemeldet.

Auf Unternehmensebene standen Geschäftszahlen im Zentrum der Anlegeraufmerksamkeit. Unter anderem hat der Kohlekonzern Bogdanka Ergebnisse für das erste Quartal vorgelegt. Sein Nettogewinn fiel mit 110 Millionen Zloty (umgerechnet 25,6 Millionen Euro) deutlich höher aus, als die erwarteten 87,6 Millionen Zloty. Die Bogdanka-Papiere legten um 1,50 Prozent zu. Für die Aktien des Mutterkonzerns Enea, der einen Großteil der Bogdanka-Anteile hält, ging es hingegen um 2,50 Prozent abwärts.

Auch der Mineralölkonzern Grupa Lotos hat Erstquartalszahlen veröffentlicht. Wie das Danziger Unternehmen mitteilte, betrugen die Umsätze 6,7 Milliarden Zloty. Die Anteilsscheine der Grupa Lotos gingen mit einem Aufschlag von 1,89 Prozent aus dem Handel.

~ ISIN PL9999999987 ~ APA466 2019-04-24/17:45




Kommentieren