Letztes Update am Do, 25.04.2019 13:31

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Türkische Notenbank tastet Zinsen nicht an



Istanbul (APA/Reuters) - Inmitten der Wirtschaftskrise hält die türkische Zentralbank die Zinsen konstant. Wie an den Finanzmärkten weitgehend erwartet, beließen die Währungshüter den Schlüsselsatz am Donnerstag bei 24 Prozent. Ende 2018 schrumpfte die türkische Wirtschaft so stark wie seit der Finanzkrise 2009 nicht mehr. Das Bruttoinlandsprodukt war im vierten Quartal um 3 Prozent geringer als vor einem Jahr.

Die Wirtschaft litt vor allem unter dem Sinkflug der heimischen Währung. Hintergrund sind auch Unsicherheiten wegen diplomatischer Spannungen mit den USA.

Die wiederholte Kritik des einflussreichen Staatspräsidenten und bekennenden Zinsgegners Recep Tayyip Erdogan an der Zentralbank hat unter Anlegern Zweifel aufkommen lassen, ob die Währungshüter unabhängig agieren können.




Kommentieren