Letztes Update am Do, 25.04.2019 14:01

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fußball: Stevens zu Schalke-Krise: „Kann und darf nicht alles sagen“



Gelsenkirchen (APA/dpa) - Trainer Huub Stevens hat zum wiederholten Mal dubiose Andeutungen über die Probleme des kriselnden deutschen Fußball-Bundesligisten Schalke 04 gemacht, eine öffentliche Erklärung dazu aber zumindest angedeutet. „Ich kann und darf nicht alles sagen“, erklärte der Niederländer am Donnerstag auf die Frage, warum es auch in den sechs Liga-Spielen unter seiner Regie nicht wirklich läuft.

„Vielleicht wird das noch kommen. Vielleicht intern. Vielleicht aber auch in der Öffentlichkeit. Ich weiß es noch nicht“, erklärte Stevens. Die Probleme des abgestürzten Vizemeisters der vergangenen Saison würden auf jeden Fall „in mehrere Richtungen“ gehen, meinte der frühere Salzburg-Coach. Stevens, der sonst im Aufsichtsrat sitzt, hatte das Traineramt beim Club der ÖFB-Teamspieler Guido Burgstaller und Alessandro Schöpf (verletzt) im März nach der Trennung von Domenico Tedesco übernommen.

Schalke steckt vor dem Derby bei Titelanwärter Borussia Dortmund am Samstag (15.30 Uhr/live ARD und Sky) im Abstiegskampf. Auf die Frage, ob ihn die vielfältigen Probleme der Mannschaft überrascht hätten, sagte Stevens: „Ja und nein. Wenn du als erfahrener Trainer oben sitzt, siehst du auch sehr viel. Aber wenn du nicht in der Kabine bist und nicht auf dem Platz, siehst und hörst du nicht alles. Von daher wirst du schon überrascht, wenn du damit arbeitest.“




Kommentieren