Letztes Update am Do, 25.04.2019 16:28

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Französisches Kriegsschiff passierte Meerenge China-Taiwan



Washington/Paris/Peking (APA/Reuters) - Ein französisches Kriegsschiff hat diesen Monat nach Angaben aus US-Regierungskreisen die strategisch wichtige Formosastraße zwischen China und Taiwan befahren. Das Schiff habe die Meerenge am 6. April passiert, hieß es. China bestätigte die Passage. Es ist sehr selten, dass europäische Kriegsschiffe diese Route befahren.

Die Durchfahrt des französischen Schiffes gilt als Zeichen dafür, dass sich auch die Verbündeten der USA zunehmend bemühen, die Freiheit der Schifffahrt in der Region durchzusetzen. Die USA schicken regelmäßig Kriegsschiffe durch Gebiete des Südchinesischen Meeres, in denen China künstliche Inseln aufgeschüttet hat. Auch Großbritannien tut dies. China beansprucht einen Großteil des Südchinesischen Meeres für sich und betrachtet diese Durchfahrten als Provokation. Auch Staaten wie Vietnam, Malaysia, Taiwan, Brunei und die Philippinen erheben Gebietsansprüche in der Region.

In den US-Kreisen hieß es, die französische Fregatte „Vendemiaire“ sei bei der Passage von chinesischem Militär überwacht worden. China habe Frankreich später von einer Schiffsparade zum 70. Gründungstag der chinesischen Marine ausgeladen. China selbst erklärte am Donnerstag, man habe sich bei Frankreich über die „illegale“ Durchfahrt beschwert. China habe Kriegsschiffe geschickt, um das französische Schiff zu identifizieren und es zum Abdrehen aufzufordern. Das chinesische Militär bleibe wachsam, um die Souveränität und Sicherheit des Landes zu gewährleisten.

In französischen Verteidigungskreisen hieß es, Frankreich stehe wegen der Passage im Kontakt mit den chinesischen Behörden. Die französische Marine befahre die Formosastraße gewöhnlich etwa einmal im Jahr. „Frankreich bekräftigt sein Bekenntnis zur Freiheit der Schifffahrt im Einklang mit dem internationalen Seerecht“, hieß es. Die USA hatten im März Schiffe der Marine und der Küstenwache durch die Formosastraße geschickt und China damit verärgert. China betrachtet Taiwan als Teil seines Territoriums. Das taiwanische Verteidigungsministerium erklärte, die Formosastraße sei Teil vielbefahrener internationaler Gewässer und es sei notwendig, dass Schiffe aller Länder sie passieren könnten.




Kommentieren