Letztes Update am Do, 25.04.2019 16:37

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Kandidaten der „Serbischen Liste“ zu Wahl im Nord-Kosovo zugelassen



Prishtina (Pristina) (APA) - Die Bürgermeisterkandidaten der Belgrad-treuen „Serbischen Liste“ werden nun doch an den Bürgermeisterwahlen in den vier nord-kosovarischen Gemeinden teilnehmen können. Wie der Belgrader TV-Sender RTS meldete, sei eine diesbezügliche Beschwerde der „Serbischen Liste“ von der kosovarischen staatlichen Wahlkommission am Donnerstag angenommen worden.

Zuvor hatte die Wahlkommission am Mittwoch die Kandidaten der „Serbischen Liste“ nicht bestätigt, da sie die notwendige Unterstützung der Wahlkommissionsmitglieder nicht erhalten hatten. Serbiens Präsident Aleksandar Vucic hatte die Entscheidung der Wahlkommission am Mittwoch als eine „brutale Abschaffung der Demokratie“ kritisiert.

Die Wahlen finden am 19. Mai statt, nachdem die Bürgermeister in den vier, mehrheitlich von Serben bewohnten nord-kosovarischen Gemeinden im November ihren Rücktritt eingereicht hatten. Anlass war die Entscheidung der kosovarischen Regierung, die Zölle für Waren aus Serbien drastisch zu erhöhen. Die Regierungsmaßnahme ist weiterhin in Kraft.




Kommentieren