Letztes Update am Do, 25.04.2019 18:10

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fußball: Bremer wegen 2 - Elfer laut Videobeweis-Chef „nicht korrekt“



Bremen (APA/dpa) - Jochen Drees hat als Chef der DFB-Videoschiedsrichter Fehler beim umstrittenen Elfer für die Bayern eingeräumt. „Aus schiedsrichterfachlicher Sicht halten wir die Strafstoßentscheidung für nicht korrekt“, wird Drees auf der Webseite des Deutschen Fußball-Bundes zitiert. Allerdings gebe es sowohl Aspekte, die gegen einen Strafstoß sprechen als auch einen Aspekt, der für einen Elfer spricht.

Drees bemängelte zudem in einem SWR-Interview einen Kommunikationsfehler. Schiedsrichter Daniel Siebert und Videoassistent Robert Kampka hätten sich „im Prinzip diese Situation nochmal anschauen müssen. Und da haben beide einfach nicht auf die Art und Weise miteinander kommuniziert und geredet, wie wir das erwarten würden“, sagte der frühere Bundesliga-Referee.




Kommentieren