Letztes Update am Do, 25.04.2019 19:10

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Adler-Lacke investierte 60 Mio. Euro in Fabrik und Logistikzentrum



Schwaz (APA) - Der Tiroler Lackhersteller Adler mit Sitz in Schwaz hat insgesamt mehr als 60 Mio. Euro in eine Wasserlackfabrik - laut dem Unternehmen die mordernste in Europa- sowie in ein neues Logistikzentrum investiert Am Donnerstag wurden beide in Anwesenheit von Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck und LH Günther Platter (beide ÖVP) feierlich eingeweiht.

In der neuen Wasserlackfabrik, die als erste Baustufe im Rahmen des Projekts „ADLER 2020“ in den Jahren 2016 und 2017 errichtet worden war, können künftig bis zu 30.000 Tonnen umweltfreundliche Wasserlacke pro Jahr in einem modularen Produktionsverfahren hergestellt werden, hieß es. Das Logistikzentrum verfügt über ein leistungsfähiges Hochregallager für Fertigprodukte. Im Lager entnehmen zehn vollautomatische Regalbediengeräte die Paletten aus den 15.200 Lagerplätzen und transportieren sie in die Kommissionierung - rund 480 Paletten können pro Stunde aus- und wieder eingelagert werden.




Kommentieren