Letztes Update am Fr, 26.04.2019 08:38

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Ölpreise gaben Freitagfrüh etwas nach - Brent bei 74,25 Dollar/Fass



Singapur (APA/dpa-AFX) - Die Ölpreise haben am Freitag an die Verluste vom Vortag angeknüpft und sind weiter leicht gesunken. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete in der Früh 74,25 US-Dollar (66,75 Euro). Das waren zehn Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 25 Cent auf 64,96 Dollar.

Marktbeobachter sprachen von einem impulsarmen Handel. Auf Wochensicht konnten die Ölpreise zulegen, nachdem die US-Regierung am Montag eine Verschärfung der Sanktionen gegen das OPEC-Mitglied Iran angekündigt hatte. Nachdem die Ölpreise in der ersten Wochenhälfte kräftig gestiegen waren, haben sie in der zweiten Wochenhälfte einen Teil der Gewinne wieder abgegeben.

Kurz vor dem Wochenende dürfte die Fördermenge in den USA wieder stärker in den Fokus rücken. Am Abend werden neue Daten zur Entwicklung der Förderanlagen in den USA erwartet. Am Markt wird mit einem leichten Rückgang der aktiven Bohrlöcher gerechnet.




Kommentieren