Letztes Update am Fr, 26.04.2019 09:13

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Arbeiter im Bezirk Korneuburg lebensgefährlich verletzt



Gerasdorf bei Wien/Wien (APA) - Bei Arbeiten auf einer Baustelle in Gerasdorf (Bezirk Korneuburg) sind am Donnerstag zwei Wiener verletzt worden. Ein Giebelseitenteil stürzte aus vorerst unbekannter Ursache auf die Schalung, ein 31-Jähriger wurde darunter eingeklemmt und erlitt lebensgefährliche Blessuren. Sein 50-jähriger Kollege wurde von Betonteilen und Schalungsmaterial getroffen und schwer verletzt, teilte die Polizei mit.

Die beiden Männer hatten Schrägschalungsarbeiten durchgeführt, als es gegen 16.00 Uhr zum Unfall kam. Nach notärztlicher Versorgung brachte die Feuerwehr den 31-Jährigen mittels Kran auf den Boden. Ein Notarzthubschrauber flog den lebensgefährlich Verletzten ins Unfallkrankenhaus Wien-Meidling. Sein Kollege wurde ins Landesklinikum Korneuburg gefahren. Das zuständige Arbeitsinspektorat wurde den Ermittlungen beigezogen, berichtete die Exekutive am Freitag.




Kommentieren