Letztes Update am Fr, 26.04.2019 09:52

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Von der Liebe zum Detail: Kubrick-Ausstellung im London Design Museum



London (APA/Reuters) - Von Kostümen aus „A Clockwork Orange“ bis hin zu Requisiten aus „Full Metal Jacket“: Eine Ausstellung in London widmet sich ab dieser Woche dem filmischen Werk des 1999 verstorbenen Regisseurs Stanley Kubrick. Das London Design Museum zeigt in der Wanderausstellung „Stanley Kubrick: The Exhibition“ neben Originalobjekten auch Videos, Poster, Fotos, Briefe und Interviews.

Kubrick, der auch als Drehbuchautor und Produzent in Erscheinung trat, war vor allem für seine Liebe zur Recherche und seiner Aufmerksamkeit für Details bekannt, was in Filmen wie dem Science-Fiction Streifen „2001: A Space Odyssey“, dem Horror-Klassiker „The Shining“ oder der schwarzen Komödie „Dr. Strangelove“ zum Ausdruck kam.

„Wir wollten eine Atmosphäre schaffen, in der nicht nur eine Sammlung von Kostümen und Postern zu sehen ist, sondern die Filme mitsamt ihrer Entstehungsgeschichte zum Leben erwachen“, so Museumsdirektor Deyan Sudjic gegenüber Reuters. Der gebürtige Amerikaner Kubrick lebte über 40 Jahre lang in Großbritannien. „Es stammt alles aus unserem Haus, er hat nichts weggeworfen“, erzählt Kubricks Tochter Katharina Kubrick. „Stanley Kubrick: The Exhibition“ ist ab dem heutigen Freitag bis zum 15. September zu sehen.

(S E R V I C E - „Stanley Kubrick: The Exhibition“ im London Design Museum, 26. April bis 15. September. Infos unter https://designmuseum.org/exhibitions/stanley-kubrick-the-exhibition)




Kommentieren