Letztes Update am Fr, 26.04.2019 13:28

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bühne im Hof in St. Pölten im Herbst mit Dorfer und The Tiger Lillies



St. Pölten (APA) - Die Bühne im Hof in St. Pölten wartet heuer im Herbst mit einem Programm auf, das sich laut der künstlerischen Leiterin Daniela Wandl nur teilweise in Genres einordnen lässt. Zu Gast ist neben Kabarett-Größen wie Alfred Dorfer oder maschek auch die britische Band The Tiger Lillies. Neue Talente treten wieder in der Schiene „Jung & saugut“ auf, hieß es bei der Programmpräsentation am Freitag.

Wandl will die Vielfalt und Bandbreite zeigen, die Kunst und Kultur zu bieten haben. Das Herbstprogramm umfasst 47 Vorstellungen, davon 31 mit Musik - darunter der Saisonauftakt mit den Dornrosen am 19. September. Zurückkehren auf die Bühne im Hof werden u.a. der deutsche Kabarettist Andreas Rebers, Klaus Eckel, Willi Resetarits & Stubnblues, Tricky Niki, Erwin Steinhauer und Hans Theessink. Unter „Jung & saugut“ - ihr „Baby“, wie Wandl die Schiene bezeichnete - wurden Auftritte von Christoph Fritz, Wenzel Beck & Band und Stefan Leonhardsberger angekündigt. Neben „alten Hasen“ wie Andreas Vitasek sind „viele Heimkehrer“ wie Herbert Steinböck in der Bühne im Hof zu erleben, sagte die künstlerische Leiterin. Zum Saisonabschluss am 17. und 18. Dezember serviert Thomas Stipsits „Stinatzer Delikatessen“.

Das Musikprogramm umfasst u.a. Auftritte der Wiener Tschuschenkapelle zum 30-Jahr-Jubiläum sowie von Andy Lee Lang und Wiener Blond. Ein Weihnachtsprogramm präsentiert das Bläserensemble Federspiel und bereits in die 24. Auflage geht das Guinness Irish Christmas Festival. Zu erleben ist auch die Rabenhof-Theater-Produktion „Polly Adlers Xmas Special“ mit Petra Morze, Ulrike Beimpold und Angelika Hager. Katharina Straßer wird in die Rolle der Cissy Kraner schlüpfen, Lieder interpretieren und aus dem Leben der Grande Dame des österreichischen Musikkabaretts erzählen. Nicht klar einem Genre zuordnen lässt sich laut Wandl Irmgard Knef mit „Ein Lied kann eine Krücke sein - Solo for One“. Hinter der erfundenen Schwester von Hildegard Knef steckt der deutsche Ulrich Michael Heissig.

Im Kinderprogramm werden Matthäus Bär, Jan Walter und Mai Cocopelli & Family Band zu erleben sein. Astrid Walenta gastiert mit einer Lesung aus ihrem Buch „Ferdinand im Morgenland“ und Band in St. Pölten. Neu ist eine Kooperation der Bühne im Hof mit dem Integrationshaus Wien, in deren Rahmen Spendenboxen in der Veranstaltungsstätte aufgestellt werden.

Wandl sprach von einem „magischen Dreieck“ zwischen Künstlern, Publikum und Team der Bühne im Hof. „Ich fühle mich angekommen und empfinde eine Liebe für dieses Haus“, sagte die künstlerische Leiterin.

(S E R V I C E - Bühne im Hof, St. Pölten, Linzer Straße 18, www.bih.at)




Kommentieren