Letztes Update am Fr, 26.04.2019 13:40

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Netz Burgenland investiert 100 Mio. Euro in Leitungsnetz



Eisenstadt (APA) - Die Energie-Burgenland-Tochter Netz Burgenland investiert heuer, ebenso wie im Vorjahr, 100 Millionen Euro in ihr Leitungsnetz. Unter anderem sind die Erneuerung des Erdgasnetzes und Modernisierungen bei Umspannwerken geplant, berichtete Geschäftsführer Peter Sinowatz am Freitag in einer Aussendung.

Die Erneuerung des Erdgasnetzes läuft schon seit 2015. Damals wurde ein Erneuerungsprogramm begonnen, das auf rund 20 Jahre ausgerichtet ist. Rund sechs Millionen Euro werden aufgewendet, um pro Jahr 20 Kilometer Gasrohrleitungen zu ersetzen. Insgesamt umfasst das burgenländische Gasnetz etwa 55.000 Anschlüsse und ist an die 2.600 Kilometer lang.

Arbeiten an Umspannwerken wird es in Zurndorf und Rotenturm geben, wo die bestehenden Werke verstärkt werden, und in Frauenkirchen, wo das Werk modernisiert werden soll. In Steinbrunn wird ein neues Umspannwerk gebaut. Es wird das 21. der Netz Burgenland sein, die außerdem 2.800 Trafostationen und 9.800 Kilometer Stromleitungen betreibt.

~ WEB http://www.energieburgenland.at ~ APA321 2019-04-26/13:37




Kommentieren