Letztes Update am Fr, 26.04.2019 13:58

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Sri Lanka - Ostkirchen entsetzt über Anschläge



Colombo (APA) - Die Bombenattentate auf Kirchen in Sri Lanka haben laut Kathpress auch in den östlichen Kirchen Entsetzen hervorgerufen. Der Ökumenische Patriarch Bartholomaios I. bekundete sein „tiefes Erschrecken“ über die blutigen Anschläge, die „so viele Opfer gefordert haben“, zitierte demnach der Informationsdienst der Stiftung Pro Oriente am Freitag aus einem Kommunique des Phanar.

Die Kirche von Konstantinopel bete für die Seelenruhe der Opfer und bekunde ihr inniges Beileid gegenüber den Familien, während sie den Verletzten Mut und rasche Genesung wünsche, hieß es darin. Der russisch-orthodoxe Moskauer Patriarch Kyrill I. richtete Kondolenzschreiben sowohl an den srilankischen Präsidenten Maithripala Sirisena als auch an den katholischen Erzbischof von Colombo, Kardinal Albert Malcolm Ranjith. Im Schreiben an Präsident Sirisena betonte der Patriarch, er sei zutiefst schockiert über die Attentate.

Auch der oberste Katholikos und Patriarch aller Armenier, Karekin II., bekundete seinen tiefen Schmerz über die Terrorakte am Ostersonntag. Die grausamen Akte während des wichtigsten christlichen Festes seien mit Entschiedenheit zu verurteilen.




Kommentieren