Letztes Update am Fr, 26.04.2019 14:31

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Kreuzfahrtbranche rechnet 2019 mit 30 Millionen Passagieren weltweit



Rom (APA) - Die Kreuzfahrtbranche rechnet auch im laufenden Jahr mit weiterem Wachstum. 2019 werde man die Schwelle von 30 Millionen Passagieren überschreiten, nachdem 2018 28,5 Millionen Personen an Bord der Kreuzfahrtschiffe gezählt wurden, prognostizierte der internationale Branchenverband Clia am Freitag in Genua.

Auch längerfristig sieht der Verband Wachstumspotenzial. So sollen 2028 40 Millionen Passagiere an Bord der Kreuzfahrtschiffe gehen. Derzeit machen Kreuzfahrtpassagiere lediglich 2 Prozent der weltweit 1,4 Milliarden Touristen aus.

Die meisten Kreuzfahrtpassagiere (7,17 Millionen) stammten 2018 aus Europa. Das waren um 3,3 Prozent mehr als 2017. Vier Millionen Europäer wählten im vergangenen Jahr Destinationen am Mittelmeer. Ein starkes Wachstum wurde im östlichen Mittelmeerraum gemeldet, wo es ein Plus von 8,5 Prozent auf 746.000 Passagiere gab.

Gestiegen ist auch das Interesse an Kreuzfahrten in Richtung Nordeuropa (plus 4,8 Prozent auf 1,43 Millionen Passagiere). Besonders im Trend liegen auch Flusskreuzfahrten sowie Expeditionsreisen in entlegene Gegenden.




Kommentieren