Letztes Update am Fr, 26.04.2019 17:04

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Rentenmarkt unbeeindruckt von guten US-Daten



Wien (APA) - Der Wiener Rentenmarkt sich nach der Veröffentlichung von über den Erwartungen ausgefallenen US-Konjunkturdaten kaum verändert zu den Vormittagswerten und weiterhin mit leichten Aufschlägen zum Vortag gezeigt. Zum Vergleich: Auch der deutsche Euro-Bund-Future notierte am späten Nachmittag im Bereich seiner Werte aus dem frühen Handel.

Am Nachmittag war bekannt geworden, dass die US-Wirtschaft zu Jahresbeginn überraschend an Fahrt gewonnen hat. Zwischen Jänner und März legte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) um 3,2 Prozent zu. Experten hatten lediglich mit einem Plus von 2,0 Prozent gerechnet.

„Die Fehlprognosen für die gesamtwirtschaftliche Leistung im ersten Quartal 2019 dürften darauf zurückzuführen sein, dass der Lageraufbau deutlich höher ausfiel als allgemein angenommen“, erklärte die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW). Dieser Lagerbestand sei aber auch „das Haar in der Suppe“, so die Bank weiter. Denn die private Inlandsnachfrage ohne Lager legte im ersten Quartal 2019 lediglich mit einer Jahresrate von 1,4 Prozent zu und zeige somit eine wesentlich niedrigere Grunddynamik der US-Konjunktur an, analysieren die LBBW-Experten weiter.

Um 16.30 Uhr notierte die Leitemission am europäischen Rentenmarkt, der deutsche Euro-Bund Future mit Juni-Termin, mit 165,77 um 8 Basispunkte über dem Schluss-Stand vom Vortag (165,69). Heute Früh notierte der Rentenfuture mit 165,85. Das Tageshoch lag bisher bei 165,92, das Tagestief bei 165,55, die Tagesbandbreite umfasst damit bisher 37 Basispunkte. In Frankfurt wurden bisher etwa 421.554 Juni-Kontrakte gehandelt.

Die Rendite der 30-jährigen heimischen Bundesanleihe lag am Nachmittag bei 1,07 (zuletzt: 1,08) Prozent, die der zehnjährigen Benchmark-Anleihe bei 0,28 (0,29)Prozent, jene der fünfjährigen bei -0,24 (-0,23) Prozent und die Rendite der zweijährigen Emission betrug -0,54 (-0,54) Prozent.

Der Rendite-Spread zur vergleichbaren deutschen Benchmark-Anleihe betrug für die 30-jährige Bundesanleihe am Nachmittag 45 (zuletzt: 45) Basispunkte. Die zehnjährige Referenz-Bundesanleihe lag 42 (42) Basispunkte über der deutschen Zinskurve. Für die fünfjährige errechnet sich ein Rendite-Abstand von 30 (30) Basispunkten und für die zweijährige ein Aufschlag von 7 (7) Punkten gegenüber der vergleichbaren deutschen Anleihe.

Börsenkurse und Interbankhandel-Taxen von ausgewählten Benchmark-Anleihen:

~ Emission LZ Kupon Handel --- Rendite Kurs Börse --- -- --- Geld Brief heute zuletzt Bund 47/02 30 1,50 110,25 110,57 1,07 110,30 110,68 Bund 29/02 10 0,50 102,09 102,14 0,28 102,15 102,25 Bund 24/10 5 1,65 110,39 110,56 -0,24 110,48 110,45 Bund 21/09 2 3,5 109,68 109,73 -0,54 109,7 109,7 ~




Kommentieren