Letztes Update am Fr, 26.04.2019 18:58

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Venezuela: Parlament meldet Festnahme eines Oppositionsabgeordneten



Caracas/Washington (APA/AFP) - In Venezuela ist nach Parlamentsangaben ein oppositioneller Abgeordneter festgenommen worden. Gilber Caro sei von Beamten des Geheimdienstes in Gewahrsam genommen worden, teilte die von der Opposition dominierte Nationalversammlung in Caracas am Freitag mit. Caro gehört der Partei Voluntad Popular des selbsternannten Übergangspräsidenten Juan Guaidó an.

Der Abgeordnete war bereits Anfang 2017 wegen angeblichen Landesverrats inhaftiert worden, im Juni 2018 kam er frei. Das Parlament verurteilte die erneute Festnahme des Oppositionspolitikers als „Willkür“ und Verstoß gegen dessen parlamentarische Immunität.

Parlamentspräsident Guaidó liefert sich seit Monaten einen Machtkampf mit dem umstrittenen, linksnationalistischen Staatschef Nicolás Maduro. Der Oppositionsführer wird von mehr als 50 Staaten als Übergangspräsident anerkannt.

Die USA, die zu den wichtigsten Unterstützern Guaidós zählen, zogen die Sanktionsschraube gegen die Regierung in Caracas am Freitag weiter an. Es seien Strafmaßnahmen gegen den venezolanischen Außenminister Jorge Arreaza verhängt worden, teilte US-Finanzminister Steven Mnuchin mit. Dessen Konten in den USA wurden demnach eingefroren.

Die USA hatten zuvor bereits Sanktionen gegen mehrere venezolanische Regierungsvertreter verhängt, zumeist wegen mutmaßlicher Menschenrechtsverstöße oder des Vorwurfs der Korruption. Arreaza wurde laut Mnuchin hingegen ausdrücklich wegen seiner Rolle als Außenminister der venezolanischen Regierung mit den Strafmaßnahmen belegt.




Kommentieren