Letztes Update am Sa, 27.04.2019 18:58

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Serbische Regierungsgegner demonstrierten in Belgrad



Belgrad (APA) - Serbische Regierungsgegner haben sich auch an diesem Samstag zu einer Protestkundgebung in Belgrad versammelt. Angesichts der serbisch-orthodoxen Ostern waren zum Protest allerdings wesentlich weniger Demonstranten als ansonst erschienen.

Es war bereits die 21. Protestkundgebung in Belgrad seit Anfang Dezember. Proteste unter dem Motto „Einer von fünf Millionen“ wurden diese Woche erneut auch in anderen Städten fortgesetzt.

Die Opposition hatte die Behörden vor zwei Wochen aufgefordert, eine gemeinsame Kommission zu bilden, die die Bedingungen für die Abhaltung fairer und freier Wahlen festlegen würde. Seitens der Behörden ist jede Reaktion ausgeblieben.

Präsident Aleksandar Vucic hatte vor Zeit angekündigt, dass er sich nach dem Westbalkantreffen am kommenden Montag in Berlin zu eventuellen vorgezogenen Parlamentswahlen äußern würde. Die Opposition droht mit einem Wahlboykott, sollten die Wahlbedingungen nicht geregelt werden. Verlangt wird auch Medienfreiheit.




Kommentieren