Letztes Update am Sa, 27.04.2019 22:52

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fußball: Barca setzte nationale Dominanz fort - 26. Meistertitel fix



Barcelona (APA) - Das Meisterstück ist wieder einmal perfekt. Lionel Messi hat den FC Barcelona zum 26. Fußball-Meistertitel der Clubgeschichte geführt. Die Katalanen sind nach einem 1:0-Heimsieg am Samstagabend gegen Levante nicht mehr von der Spitze zu verdrängen. Drei Runden vor Schluss beträgt der Vorsprung auf Atletico Madrid bei einer besseren Bilanz in den direkten Duellen neun Punkte.

Messi wurde gegen Levante erst zur Pause eingewechselt - und war dennoch der Matchwinner. Der Argentinier erzielte nach Kopfball-Zuspiel von Arturo Vidal den einzigen Treffer der Partie (62.). Für Messi ist es bereits der zehnte Meistertitel, den er mit Barca einfährt. Der Kapitän durfte die Trophäe noch am Abend nach dem Spiel entgegennehmen. 34 Saisontore hat der 31-Jährige in der Liga bisher zu Buche stehen - in 32 Einsätzen

Barcelona unterstrich seine nationale Dominanz. Acht der jüngsten elf spanischen Meisterschaften gingen an die Katalanen. 23 Ligaspiele ist das Team von Trainer Ernesto Valverde bereits ungeschlagen. Am 25. Mai folgt das Cupfinale gegen Valencia. Im Mittelpunkt steht aber die Champions League. In dieser empfängt Barcelona am Mittwoch im Halbfinal-Hinspiel den Vorjahresfinalisten Liverpool.

Valverde, der auch im zweiten Jahr als Barca-Trainer den Meistertitel holte, schonte daher gegen Abstiegskandidat Levante einige Stammspieler. Messi kam zur Pause, um die Partie zu entscheiden. Sein Assistent Vidal setzte ebenfalls eine bemerkenswerte Serie fort: Der Chilene, in Barcelona nicht immer erste Wahl, gewann seinen achten Meistertitel seit 2012 - vier mit Juventus Turin in Italien, drei mit Bayern in Deutschland, nun der erste mit Barca.

Levante stemmte sich in der Schlussphase gegen die Niederlage, Barcelona brachte den Sieg aber trotz einer wackeligen Leistung über die Zeit. Im Finish musste sogar Torhüter Marc-Andre ter Stegen noch entscheidend eingreifen. Atletico nützte auch ein 1:0-Heimsieg gegen Real Valladolid nichts mehr, um die Liga offen zu halten. In der ewigen Titelbilanz führt Stadtrivale Real Madrid mit 33 Meisterschaften vor Barcelona (26) und Atletico (10).




Kommentieren