Letztes Update am So, 28.04.2019 11:53

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Weichkäse in Frankreich zurückgerufen - Kinder erkrankt



Paris (APA/dpa) - Nach der Erkrankung mehrerer Kinder in Frankreich haben die Behörden bestimmte Weichkäse eines Herstellers im Südosten des Landes zurückgerufen. Eine Infektion mit Escherichia-coli-Bakterien habe in 13 Fällen zu einer Erkrankung der Blutgefäße (hämolytisch-urämisches Syndrom) geführt, teilte das französische Landwirtschaftsministerium mit.

Betroffen von dem als vorbeugend bezeichneten Rückruf sind die Weichkäse Saint-Felicien und Saint-Marcellin des Herstellers Societe Fromagerie Alpine in Romans-sur-Isere im Departement Drome. Die Produkte seien unter mehreren Handelsmarken in ganz Frankreich vertrieben worden, von einem möglichen Export in andere Länder war keine Rede.

Die Erkrankungen bei den Kindern seien seit Ende vergangenen Monats in mehreren Regionen des Landes festgestellt worden. Mehrere Kinder aßen nach ersten Untersuchungsergebnissen die nun vom Rückruf betroffenen Käse.




Kommentieren