Letztes Update am So, 28.04.2019 20:50

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Tennis: Thiem triumphierte in Barcelona 2 - Größter Sandplatztitel



Barcelona (APA) - Thiem feierte den dritten Titel auf ATP500-Ebene. Zuvor hatte der Niederösterreicher in Acapulco (2016) auf Hartplatz und in Rio de Janeiro (2017) auf Sand triumphiert. „Es war der größte Sandplatztitel meiner Karriere“, betonte der Weltranglistenfünfte. Das auch aus finanzieller Sicht, war das Turnier in Barcelona doch um mehr als eine Million Euro höher dotiert als jenes in Brasilien.

„Es ist eines der absoluten Klassikerturniere auf der Tour. Ich kenne das Turnier seit ewigen Zeiten, habe es schon wie ich noch ganz jung war im Fernsehen gesehen. In meinem ersten Jahr auf der Tour habe ich schon hier gespielt und dann nach einem Jahr Pause immer. Es war ein großer Traum von mir, dass ich da einmal gewinne. Dass der wahrgeworden ist, ist für mich ein absolutes Highlight“, verlautete Thiem auf der Pressekonferenz.

In der Spielvorbereitung hatte er die Eindrücke vom zuvor einzigen Duell mit Medwedew im Jahr 2018 einfließen lassen. „Ich habe vom letzten Match in St. Petersburg gewusst, dass er meinen Slice nicht gerne mag. Mein Ziel war es, ihn aus seiner Komfortzone rauszubringen, vorrangig mit dem Slice, der aber die ersten paar Games nicht gut funktioniert hat, auch weil ich ihn in den letzten Matches nicht so viel eingesetzt habe. Danach hat er aber immer besser funktioniert und ist eigentlich meine größte Waffe geworden“, analysierte der 13-fache Turniersieger.

Der ÖTV-Star ist erst der vierte Spieler, der in Barcelona in den jüngsten 15 Jahren triumphieren konnte. Neben Nadal (11 Mal) holten auch der Japaner Kei Nishikori (2014 und 2015) und der Spanier Fernando Verdasco (2010) dort den Titel.




Kommentieren