Letztes Update am So, 28.04.2019 21:32

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Erste Loya Jirga seit sechs Jahren tagt in Kabul



Kabul (APA/AFP) - In Kabul tagt ab Montag zum ersten Mal seit 2013 wieder die Loya Jirga. Bei der Versammlung beraten mehr als 2.000 Delegierte aus allen Teilen Afghanistans über den Krieg im Land und über Friedensverhandlungen mit den Taliban. Eine Loya Jirga wird immer dann einberufen, wenn besonders weitreichende politische Entscheidungen anstehen. Sie soll diesmal vier Tage dauern.

Übersetzt bedeutet Loya Jirga soviel wie „große Versammlung“ - eine afghanische Institution mit jahrhundertelanger Geschichte. Für Präsident Ashraf Ghani ist das Treffen eine Chance, Führungsstärke zu beweisen. Bei den Gesprächen zwischen den USA und den Taliban über einen möglichen Friedensvertrag war er bisher außen vor gewesen. Die Taliban selbst boykottieren die Loya Jirga, die unter strengen Sicherheitsvorkehrungen stattfindet.




Kommentieren