Letztes Update am Mo, 29.04.2019 07:54

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Konkurrenzdruck schmälert Gewinn von Covestro zum Jahresstart



Leverkusen (APA/dpa) - Deutliche Preisrückgänge wegen eines härteren Wettbewerbs haben den Gewinn des deutschen Kunststoffkonzerns Covestro zum Jahresstart wie erwartet spürbar belastet. Der Umsatz fiel im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund 16 Prozent auf 3,18 Mrd. Euro, wie der Dax-Konzern am Montag in Leverkusen mitteilte.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) fiel im Vergleich zum außergewöhnlich starken Vorjahreszeitraum um etwas mehr als 58 Prozent auf 442 Mio. Euro. Unter dem Strich verdiente das Unternehmen mit 179 Mio. Euro rund 72 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. „Das erste Quartal entsprach unserer Prognose und bestätigt unsere gedämpften Erwartungen für das Gesamtjahr“, sagte Vorstandschef Markus Steilemann.

Die Ebitda-Jahresprognose liegt mit unverändert 1,5 bis 2,0 Mrd. Euro weiterhin in einer recht großen Spanne, die das schwierige Geschäftsumfeld verdeutlicht. Am unteren Ende wäre das weniger als die Hälfte des 2018 erzielten Wertes. Allerdings hatte die Abspaltung des Bayer-Konzerns insbesondere in der ersten Hälfte des vergangenen Jahres noch von Produktionsausfällen der Konkurrenz bei gleichzeitig guter Nachfrage profitiert, was zu einem außergewöhnlich hohen Gewinn geführt hatte.

Zum Jahresende 2018 beschäftigte das Unternehmen etwa 16.800 Menschen.

~ ISIN DE0006062144 WEB http://www.covestro.de/ ~ APA042 2019-04-29/07:51




Kommentieren