Letztes Update am Mo, 29.04.2019 11:21

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wachstum der Kreditvergabe im Euroraum gebremst



Frankfurt (APA/Reuters) - Banken im Euroraum haben ihre Kreditvergabe an Unternehmen im März nicht mehr so kräftig ausgeweitet. Die Institute reichten lediglich 3,5 Prozent mehr Darlehen an Firmen aus als ein Jahr zuvor, wie die Europäische Zentralbank (EZB) am Montag in Frankfurt mitteilte. Im Februar hatte das Wachstum noch bei 3,8 Prozent gelegen.

An die Privathaushalte im Euroraum vergaben die Geldhäuser im März 3,2 Prozent mehr Kredite als vor Jahresfrist und damit einen Tick weniger als im Februar.

Die EZB hatte angekündigt, Banken mit einer neuen Serie gezielter Langfrist-Geldspritzen unter die Arme zu greifen. Zudem will sie prüfen, ob die Strafzinsen für die Kreditinstitute abgemildert werden sollen. So soll verhindern werden, dass die Geldhäuser wegen der Konjunkturabkühlung ihre Kreditvergabe an Unternehmen und Haushalte zurückfahren. Seit 2014 liegt der Einlagensatz unter null Prozent. Seitdem müssen Banken Strafzinsen zahlen, wenn sie über Nacht überschüssige Gelder bei der Notenbank horten.

Die Geldmenge M3 nahm im März um 4,5 Prozent zu. Volkswirte hatten mit plus 4,2 Prozent gerechnet. Die Kennziffer umfasst Bargeld, Einlagen auf Girokonten, aber auch Geldmarktpapiere und Schuldverschreibungen. Ökonomen zufolge ist M3 auf mittlere bis lange Sicht eng mit der Inflationsentwicklung verknüpft. Die EZB beobachtet daher die Geldmengenentwicklung genau.

~ WEB http://www.ecb.int ~ APA167 2019-04-29/11:16




Kommentieren