Letztes Update am Mo, 29.04.2019 15:15

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Maschinenfabrik Heid 2018 mit etwas geringerem Bilanzverlust



Wien/Stockerau (APA) - Die Beteiligungsholding Maschinenfabrik Heid AG hat ihren Bilanzverlust 2018 geringfügig gesenkt, wie aus dem aktuellen Geschäftsbericht hervorgeht, der seit Montag vorliegt. Der Fehlbetrag verringerte sich dank eines Jahresüberschusses nach Steuern von 80.229 Euro (2017: 192.000 Euro) gegenüber dem Jahr davor von 22,6 Mio. auf 22,5 Mio. Euro. Der Umsatz war mit 289.695 (2017: 290.000) Euro stabil.

Das Ergebnis pro Aktie (EPS) halbierte sich den Unternehmensangaben zufolge von 0,05 auf 0,02 Euro.

Das 1883 gegründete ehemals weltbekannte Werkzeugmaschinenbauunternehmen ist heute in den Bereichen Service- und Ersatzteilgeschäft, Immobilienvermarktung und Vermietung sowie Beteiligungen an Unternehmen aktiv.

Für das abgelaufene Geschäftsjahr weist Heid ein Eigenkapital von 9,6 Mio. Euro und eine Bilanzsumme von 10,05 Mio. Euro aus. Daraus ergibt sich den Angaben zufolge eine Eigenkapitalquote von 95,6 Prozent (2017: 93,8 Prozent).

~ ISIN AT0000690151 WEB http://www.heid.info ~ APA346 2019-04-29/15:12




Kommentieren