Letztes Update am Mo, 29.04.2019 16:42

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Doskozil käme laut Umfrage bei LH-Direktwahl auf 57 Prozent



Eisenstadt (APA) - Burgenlands Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) könnte bei einer LH-Direktwahl laut einer von der SPÖ in Auftrag gegebenen Umfrage mit 57 Prozent Zustimmung rechnen. ÖVP-Landesparteiobmann Thomas Steiner käme nach der von Meinungsforscher Peter Hajek (Public Opinion Strategies) im April durchgeführten Befragung (Stichprobe 1.000 Personen) auf acht, LHStv. Johann Tschürtz auf sechs Prozent.

Die Landessprecherin der Grünen, Regina Petrik, käme bei der Direktwahl laut den auch der APA vorliegenden Umfragedaten auf zwei, Manfred Kölly vom Bündnis Liste Burgenland auf ein Prozent. 74 Prozent der Befragten waren der Ansicht, das Burgenland entwickle sich in die richtige Richtung. 15 Prozent vertraten die Meinung, dass die Entwicklung in die falsche Richtung gehe, der Rest zeigte sich unentschlossen. Von Landeschef Doskozil haben 75 Prozent eine gute und neun Prozent eine schlechte Meinung.

Teil der Umfrage ist auch eine Hochschätzung zur EU-Wahl: Demnach lag die ÖVP im Burgenland im April bei 34 Prozent (2014: 31 Prozent), die SPÖ käme auf 33 Prozent (2014: 33,5 Prozent). Die FPÖ halte bei 20 Prozent (17,8 Prozent), die Grünen blieben unverändert bei acht Prozent. Auf die NEOS würden drei Prozent (2014: 4,9 Prozent) entfallen, auf die Initiative „1 Europa“ ein Prozent.




Kommentieren