Letztes Update am Mo, 29.04.2019 17:00

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Merkel emping Staats- und Regierungschefs aus Westbalkan zu Gipfel



Berlin (APA/AFP) - Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Staats- und Regierungschefs aus der Region zu einem Westbalkan-Gipfel im Berliner Kanzleramt empfangen. Die Kanzlerin begrüßte am Montag zunächst den Ministerpräsidenten der Republik Nordmazedonien, Zoran Zaev, und den albanischen Regierungschef Edi Rama in ihrem Amtssitz.

Später sollten die Staats- und Regierungschefs von Serbien, Kosovo, Bosnien-Herzegowina, Montenegro und der EU-Länder Kroatien und Slowenien eintreffen. Merkel richtet den Gipfel gemeinsam mit Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron aus. Auch die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini steht auf der Gästeliste. Österreich ist trotz seines langjährigen Engagements am Westbalkan nicht bei dem Treffen in Berlin vertreten.

Im Mittelpunkt des Gipfels steht der Konflikt zwischen Serbien und dem Kosovo. Das Kosovo hatte sich 2008 von Serbien losgesagt. Anders als die meisten EU-Staaten erkennt Belgrad die Unabhängigkeit des Kosovo bis heute nicht an. Die unter EU-Vermittlung geführten Gespräche zwischen den beiden Ländern liegen seit einem halben Jahr auf Eis.

Deutschland und Frankreich wollen mit einem Meinungsaustausch in Berlin wieder Bewegung in die Suche nach einer Lösung bringen. Die EU macht die Anerkennung des Kosovo durch Belgrad zur Voraussetzung für einen Beitritt Serbiens.




Kommentieren