Letztes Update am Mo, 29.04.2019 17:51

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Prager Börse schließt tiefrot, PX verliert satte 1,95 Prozent



Prag (APA) - Die Prager Börse hat am Montag tiefrot geschlossen. Der tschechische Leitindex PX gab satte 1,95 Prozent auf 1.070,13 Punkte ab. Das Handelsvolumen lag bei 1,27 (Vortag: 0,44) Mrd. tschechischen Kronen.

Belastet von massiven Verlusten im Finanzbereich absolvierte der tschechische Aktienmarkt einen sehr schwachen Wochenauftakt. Die Aktien von der Monety Money Bank rutschten um beachtliche 7,7 Prozent tiefer. Bei der Komercni Banka gab es ein sattes Minus von 4,1 Prozent zu sehen. Die Titel der Erste Group verbilligten sich um ein Prozent. Alle drei Wertpapiere wurden mit hohem Handelsvolumen gehandelt.

Im Energiebereich verbilligten sich CEZ um ein Prozent. Die Tabakaktie Philip Morris C.R. verbilligte sich um 1,15 Prozent.

~ ISIN XC0009698371 ~ APA432 2019-04-29/17:47




Kommentieren