Letztes Update am Mo, 29.04.2019 18:30

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Trump kritisiert „New York Times“ wegen antisemitischer Karikatur



Washington (APA/dpa) - US-Präsident Donald Trump hat die „New York Times“ wegen der Veröffentlichung einer antisemitischen Karikatur kritisiert. Die Abbildung, die am vergangenen Donnerstag in der internationalen Ausgabe der Zeitung erschienen ist, zeigt den israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanyahu als Hund, der einen blinden Trump führt. Netanyahu hat einen Davidstern um den Hals, Trump trägt eine Kippa.

Der US-Präsident bezeichnete die Zeichnung am Montag als „schrecklich“ und holte zu einem neuen Angriff gegen die Zeitung aus. „Die „New York Times hat sich für die schreckliche, antisemitische Karikatur entschuldigt, aber sie hat sich nicht bei mir dafür entschuldigt, und auch nicht für die ganzen falschen und korrupten Nachrichten, die sie täglich veröffentlicht.“ Trump wirft Medien regelmäßig vor, gezielt Falschmeldungen zu verbreiten, und bezeichnet Journalisten als „Feinde des Volkes“.

Die „New York Times“ hatte sich am Wochenende für die Karikatur entschuldigt und sie antisemitisch und beleidigend genannt. Es sei eine Fehleinschätzung gewesen, sie zu veröffentlichen, hieß es in einer Stellungnahme.




Kommentieren