Letztes Update am Mo, 29.04.2019 18:30

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Europas Leitbörsen schließen wenig bewegt, Euro-Stoxx-50 steigt 0,04%



Frankfurt am Main (APA) - Die europäischen Leitbörsen sind am Montag durch die Bank etwas fester aus dem Handel gegangen. Der Euro-Stoxx-50 stieg um moderate 1,53 Einheiten oder 0,04 Prozent auf 3.501,94 Zähler.

Am Nachmittag dürften Stimmungsdaten zur Eurozone die Laune der Anleger gedämpft haben. So hat sich im April den zehnten Monat in Folge die Stimmung der Wirtschaft des Währungsraums verschlechtert. Das Barometer dazu fiel um 1,6 auf 104 Punkte und damit auf den schlechtesten Wert seit gut zweieinhalb Jahren. Zudem war bekannt geworden, dass sich das Wachstum der Geldmenge im März deutlicher verstärkt hatte als erwartet.

Aktuelle Zahlen aus den USA fielen unterdessen durchwachsen aus und brachten keine richtungsweisenden Impulse. Zwar haben die US-Konsumenten ihre Ausgaben im März überraschend deutlich gesteigert, gleichzeitig entwickelte sich aber die allgemeine Teuerung schwächer als erwartet.

In einem Branchenvergleich waren die Aktien des Banksektors besonders gefragt. Am Samstag hatte die Ratingagentur Standard & Poor‘s die Bonitätsnote Italiens „BBB“ bestätigt. Investoren zeigten sich darüber erleichtert: Das Finanzinstitut Intesa Sanpaolo schloss in Mailand 2,06 Prozent höher. Im italienischen Leitindex kletterten die Aktienkurse der Branchenkollegen Banco BPM (plus 3,60 Prozent), Ubi Banca (plus 3,48 Prozent) und Unicredit (plus 2,4 Prozent) in die Höhe.

Bergab ging es hingegen mit den Werten von Mineralölkonzernen: Die Aktien von Total und Eni verloren jeweils rund 1,6 Prozent. Zuvor war der Ölpreis spürbar gefallen, nachdem US-Präsident Donald Trump am Freitag das Ölkartell OPEC aufgefordert hatte, die Ölförderung zu erhöhen.

Unter den Einzelwerten stachen unterdessen die Philips-Papiere nach einer Zahlenvorlage positiv hervor: Der Amsterdamer Konzern hatte zum Jahresauftakt von einem starken Geschäft in den Schwellenländern profitiert. Die Philips-Aktie legte 2,29 Prozent zu.

Unterdessen kletterten die Aktien von Thomas Cook in London um 4,12 Prozent nach oben. Dem Unternehmen zufolge würden viele britische Urlauber ihre Ferien lieber außerhalb der EU verbringen, um die Unsicherheiten rund um den verschobenen Brexit zu umgehen. Nun dürften Investoren auf Umsatzsteigerungen des Reiseanbieters hoffen. In Frankfurt schloss die Aktie des Konkurrenten TUI um 2,80 Prozent höher.

~

Index Aktuell Änderung Änderung Zuletzt

Punkte Prozent Wien ATX 3.228,45 0,69 0,02 3.227,76 Frankfurt DAX 12.328,02 12,84 0,10 12.315,18 London FTSE-100 7.440,66 12,47 0,17 7.428,19 Paris CAC-40 5.580,98 11,62 0,21 5.569,36 Zürich SPI 11.705,76 14,26 0,12 11.691,50 Mailand FTSEMIB 21.788,54 50,57 0,23 21.737,97 Madrid IBEX-35 9.517,20 11,20 0,12 9.506,00 Amsterdam AEX 568,01 0,83 0,15 567,18 Brüssel BEL-20 3.737,82 10,20 0,27 3.727,62 Stockholm SX Gesamt 1.693,31 4,27 0,25 1.689,04 Europa Euro-Stoxx-5 3.501,94 1,53 0,04 3.500,41

0

Euro-Stoxx 383,03 0,47 0,12 382,56 ~

~ ISIN EU0009658145 ~ APA455 2019-04-29/18:25




Kommentieren