Letztes Update am Di, 30.04.2019 07:56

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Ölpreise gaben leicht nach



Singapur (APA/dpa) - Die Ölpreise sind am Dienstag im frühen Handel leicht gefallen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete in der Früh 71,76 US-Dollar (64,36 Euro). Das waren um 28 Cent weniger als am Montag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 11 Cent auf 63,39 Dollar.

Seit einigen Tagen stehen die Rohölpreise unter Druck. Hauptauslöser waren Bemerkungen von US-Präsident Donald Trump. Demnach sind sich die USA mit anderen wichtigen Erdölproduzenten einig, dass derzeit zu wenig Öl gefördert werde. In einigen Medienberichten wird jedoch angezweifelt, ob es diese Gespräche überhaupt gegeben hat.

Sicher ist, dass das Ölkartell OPEC und Russland derzeit weniger Rohöl fördern als noch gegen Ende 2018. Dies geht zurück auf einen gemeinsamen Beschluss, mit dem die zuvor gefallenen Erdölpreise angehoben werden sollten. Trump hat diese Förderstrategie mehrfach kritisiert.




Kommentieren