Letztes Update am Di, 30.04.2019 11:15

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Rohstoffe (11.00) - Brent-Ölpreis im Minus



Wien (APA) - Der Brent-Ölpreis ist am Dienstagvormittag gefallen. Der als wichtige Ölpreisbenchmark geltende Future auf die Rohölsorte Brent notierte gegen 11.00 Uhr in London um 0,36 Prozent tiefer bei 71,78 Dollar je Barrel (159 Liter). Am Montag notierte er zuletzt bei 72,04 Dollar.

Damit knüpfte der Brent-Future an die schwachen Vortage an. Ausgelöst hatte die Abwärtsbewegung ein Tweet von US-Präsident Donald Trump am vergangenen Freitag. Trump hatte behauptet, dass Saudi-Arabien und andere OPEC-Staaten eine Steigerung ihrer Ölproduktion zugesagt haben. „Habe mit Saudi-Arabien und anderen über den Ölfluss gesprochen. Alle stimmen überein“, schrieb Trump. Experten zweifelten jedoch am Wahrheitsgehalt der Aussagen.

Nach Einschätzung der Commerzbank-Analysten ist die OPEC längerfristig betrachtet aber ohnehin nicht der wichtigste preisbestimmende Faktor auf der Angebotsseite, sondern vielmehr der US-Schieferölsektor. Dieser habe freie Produktionskapazitäten und könne die Produktion erhöhen, heißt es in einem aktuellen Marktkommentar. Die Zahl der aktiven Ölbohrungen sei in der Vorwoche zwar deutlich gefallen, allerdings gehe die US-Energiebehörde weiterhin von einem starken Anstieg der US-Ölproduktion in den kommenden Monaten aus.

Der Preis für OPEC-Öl ist am Montag auf 71,07 Dollar pro Barrel gefallen. Am Freitag hatte das Barrel nach Angaben des OPEC-Sekretariats in Wien noch 72,38 Dollar gekostet. Der OPEC-Preis setzt sich aus einem Korb von zwölf Sorten zusammen.

Der Goldpreis zeigte sich dagegen etwas höher. Im Londoner Goldhandel wurde heute gegen 11.00 Uhr die Feinunze (31,10 Gramm) bei 1.284,25 Dollar (nach 1.280,30 Dollar am Montag) gehandelt.




Kommentieren