Letztes Update am Di, 30.04.2019 13:09

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Landeshauptmann Wallner bewertet Steuerreform positiv



Bregenz (APA) - Der Vorarlberger Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) sieht die am Dienstagvormittag von der Bundesregierung präsentierte Steuerreform positiv: „Unterm Strich ein absolut richtiger Schritt“, sagte er vor Journalisten. Die steuerliche Entlastung des Faktors Arbeit sei wichtig. Genaue Auswirkungen, etwa auf den Finanzausgleich, werde man sich ohnehin noch anschauen müssen.

Die Lohnsteuer für Arbeiter und Angestellte sei einfach zu hoch, so Wallner - nun werde sie gesenkt, „und insofern kann man das nur unterstützen“. Ganz wesentlich für die Entlastung sei der erste der drei angekündigten Schritte, die Senkung von Sozialversicherungsbeiträgen. Sie helfe vor allem den ganz kleinen Einkommen, was gut sei. Zusätzlich entlastend für kleine und mittlere Einkommen wirke sich der bereits umgesetzte Familienbonus aus, der bereits ab einem Einkommen von 1.700 Euro voll ausgeschöpft werden kann. Die Summe beider Maßnahmen setze vor allem einen Schwerpunkt bei den mittleren und ganz besonders den kleinen Einkommen.

Die geplante gestaffelte Senkung der Körperschaftssteuer werde dem Standort guttun, meinte Wallner, „weil auch die Wirtschaft gerade bei der Körperschaftssteuer im internationalen Vergleich eher hoch liegt“. Eine schrittweise Reduktion halte er auch in diesem Bereich für richtig. „Der Finanzminister und die Bundesregierung haben meine Unterstützung dazu - die Richtung stimmt, und ich halte es für gut, wenn das heuer angegangen wird“, so Wallner.




Kommentieren