Letztes Update am Di, 30.04.2019 16:57

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Prager Börse baut jüngste Verluste aus, PX verliert 0,14 Prozent



Prag (APA) - Die Prager Börse hat am Dienstag ihre satten Verlusten zu Beginn der Woche ausgebaut. Der tschechische Leitindex PX verlor moderate 0,14 Prozent auf 1.068,72 Punkte. Das Handelsvolumen lag bei 0,65 (Vortag: 1,27) Mrd. tschechischen Kronen.

Konjunkturseitig rückte die saisonbereinigte Arbeitslosenrate der EU in den Fokus der Anleger. Tschechien wies mit 1,9 Prozent die niedrigste Arbeitslosenquote für März innerhalb der EU auf. Nach Deutschland verzeichnete Tschechien mit 6,3 Prozent auch die niedrigste Jugendarbeitslosigkeit. Die Quote für die EU insgesamt sank auf 6,4 Prozent, so niedrig wie seit Beginn der Aufzeichnungen im Jänner 2000 nicht.

Bei den Einzelwerten stiegen Moneta Money Bank um 0,34 Prozent. Am Vortag wurden die Finanzwerte ex Dividende gehandelt und waren deutlich in die Verlustzone gerutscht. Für die anstehenden Zahlen zum ersten Quartal am Donnerstag erwarten die Analysten der Komercni Banka für den Provisionsüberschuss des Branchenkollegen eine nahezu stagnierende Entwicklung gegenüber dem Vorjahr. Die Ergebnisse würden allerdings durch die Veräußerung notleidender Kredite (NPL) beeinflusst.

Unterdessen legten die Papiere der Komercni Banka um 0,29 Prozent. Hingegen fielen die Aktien der Erste Group um ein Prozent. An die Spitze des tschechischen Leitindex kletterten die Titel der Vienna Insurance Group (VIG) mit plus 1,27 Prozent.

~ ISIN XC0009698371 ~ APA443 2019-04-30/16:55




Kommentieren