Letztes Update am Mi, 01.05.2019 12:34

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Mitbegründer der Salzburger Bürgerliste Richard Hörl verstorben



Salzburg (APA) - Kurz nach seinem 80. Geburtstag am 4. April ist Richard Hörl, in den 1970er Jahren Mitbegründer der Salzburger Bürgerliste, am vergangenen Ostermontag, dem 22. April, verstorben. Das teilten Wegbegleiter namens der Familie am Mittwoch mit. Hörl kämpfte gemeinsam mit Schauspieler Herbert Fux und Richter Eckehart Ziesel für den Erhalt der Stadtlandschaft Freisaal.

Als die Bürgerliste 1977 das erste Mal in den Salzburger Gemeinderat einzog, übernahm Hörl eines der beiden Mandate. Er saß von 1977 bis 1980 im Gemeinderat, zog sich dann aber wegen der beruflichen Doppelbelastung - Hörl betrieb eine Konditorei und Bäckerei in der Alpenstraße - aus dem Stadtparlament zurück. Sein Engagement für wichtige politische Themen ließ nicht nach. Er setzte sich beispielsweise gegen den Bau der Atommüll-Wiederaufbereitungsanlage Wackersdorf, für den Ausbau des Radwegenetzes, für ein verpflichtende Bürger-Mitbestimmung oder für die Verankerung der Salzburger Grünland-Deklaration im Stadtrecht ein.

~ WEB http://www.gruene.at ~ APA163 2019-05-01/12:31




Kommentieren