Letztes Update am Mi, 01.05.2019 17:58

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Börse London schließt etwas schwächer



London (APA) - Während an vielen internationalen Börsen am Mittwoch kein Handel stattgefunden hat, ist die Börse in Großbritannien etwas schwächer aus dem Handel gegangen. In London verlor der FTSE-100 um 32,96 Einheiten oder 0,44 Prozent auf 7.385,26 Punkten. Unter den im Leitindex gelisteten Titeln standen sich 40 Gewinner und 60 Verlierer gegenüber. Ein Titel notierte unverändert.

Belastung lieferten die Daten zur Industriestimmung im April, die sich wie erwartet eingetrübt hat. Der entsprechende Einkaufsmanagerindex sank in Großbritannien auf 53,1 Zähler, nach 55,1 Punkten im Monat zuvor.

Bei den Einzelwerten legten die Aktien der Londoner Börse nach Zahlenvorlage zum Startquartal 2019 um 3,43 Prozent zu. Trotz eines Rückgangs im Aktienhandel erhöhte die LSE ihre Erlöse um 5 Prozent auf 546 Millionen Britische Pfund (rund 635 Mio. Euro). Vor allem ein starkes Clearing-Geschäft konnte ausgleichen.

Obwohl die GlaxoSmithKline-Zahlen überraschend positiv ausfielen, fielen die Aktien um 0,92 Prozent. Kräftig anziehende Geschäfte mit neuen Medikamenten bescherten dem Pharmakonzern einen robusten Jahresstart. Zudem profitierte das Unternehmen von seinem Sparkurs. Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn je Aktie legte im ersten Quartal im Jahresvergleich um 22 Prozent auf 30,1 britische Pence zu.

Am morgigen Donnerstag nimmt die Berichtsaison mit Shell, Lloyds und Reckitt Benckiser ihren Lauf.

~ ISIN GB0001383545 ~ APA282 2019-05-01/17:56




Kommentieren