Letztes Update am Do, 02.05.2019 09:47

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Börse startet schwächer - ATX verliert 0,84 Prozent



Wien (APA) - Der Wiener Aktienmarkt hat den Handel am Donnerstag mit schwächerer Tendenz begonnen. Der heimische Leitindex ATX notierte um 9.15 Uhr bei 3.187,67 Zählern um 27,12 Punkte oder 0,84 Prozent unter dem Dienstag-Schluss (3.214,79). Bisher wurden 301.523 (Vortag: 129.079) Aktien gehandelt (Einfachzählung).

In einem negativen europäischen Börsenumfeld setzt auch der heimische Aktienmarkt seinen Abwärtsschub fort. Belastend wurden vor allem schwachen Vorgaben von der Wall Street am Vorabend gewertet. Der ATX steht damit bereits vor seinem 6. Verlusttag in sieben Sitzungen.

Auf Unternehmensebene zog die Andritz-Aktie mit einem Kursrutsch in der Höhe von zehn Prozent die Aufmerksamkeit der Anleger auf sich. Das steirische Unternehmen hatte Erstquartalszahlen vorgelegt. Die Analysten von der Baader Bank schrieben in einer ersten Einschätzung der Ergebnisse, dass die operative Rentabilität die Erwartungen verfehlt hatte.

Unter den weiteren Schwergewichten gaben voestalpine 1,4 Prozent nach. Wienerberger bauten ein Minus von 1,1 Prozent und Raiffeisen verbilligten sich um 0,3 Prozent. OMV (minus 0,06 Prozent) und Erste Group (plus 0,11 Prozent) zeigten noch wenig Kursbewegung.

~ ISIN AT0000999982 ~ APA113 2019-05-02/09:45




Kommentieren