Letztes Update am Do, 02.05.2019 10:14

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


BMW Österreich verkaufte zu Jahresbeginn deutlich mehr Motorräder



Wien/München (APA) - BMW Österreich ist mit seinen Motorrädern stark in das neue Jahr gestartet: In den ersten drei Monaten wurde der Absatz um 60 Prozent erhöht. Und auch sonst lief es rund. Im Gegensatz zum Trend im Gesamtmarkt (minus 2,9 Prozent) entwickelte sich der Dieselanteil bei den Autos mit einem Plus von 0,5 Prozent leicht positiv. Zwei von drei BMW wurden mit einem Dieselmotor verkauft.

„Während das Premiumsegment mit insgesamt 12.488 Zulassungen um 8,7 Prozent rückläufig war, hat die BMW Group ihre Zulassungen um 4,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr gesteigert. Damit beträgt der Marktanteil der BMW Group am österreichischen Premiumsegment Ende März 39 Prozent“, teilte BMW Österreich in einer Aussendung mit.

Das Werk in Steyr (OÖ) hat zu Jahresbeginn das erste Gehäuse für Elektroantriebe ausgeliefert. Verbaut wird es im kommenden BMW iX3. Bei den Hybridantrieben spielte das Werk in Oberösterreich bereits im vergangenen Jahr eine dominante Rolle - über 40 Prozent aller Motoren für Hybridantriebe kamen 2018 aus Steyr.

~ ISIN DE0005190003 WEB http://www.bmwgroup.com/ ~ APA133 2019-05-02/10:12




Kommentieren