Letztes Update am Do, 02.05.2019 10:56

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


ifo - Wirtschaftsklima in Eurozone hellte sich etwas auf



München/Berlin (APA/Reuters) - Die Stimmung von Konjunkturexperten im Euroraum hat sich einer Umfrage zufolge etwas verbessert. Das Barometer für das ifo-Wirtschaftsklima sei im zweiten Quartal von minus 11,1 auf minus 6,3 Punkte gestiegen, teilte das Münchner ifo-Institut am Donnerstag mit. Dafür sei ausschließlich ausschlaggebend, dass die Erwartungen der Befragten weniger pessimistisch seien.

Dagegen hat sich die Beurteilung der aktuellen Lage laut ifo erneut verschlechtert. Die Experten erwarten ein Wirtschaftswachstum von 1,3 Prozent für das laufende Jahr.

Die Aussichten für das kommende halbe Jahr hellten sich demnach in vielen Euro-Ländern auf. Am deutlichsten nach oben bewegten sich die Erwartungen in Frankreich, Belgien und Griechenland, aber sie stiegen auch kräftig in Deutschland, Italien und Spanien. Eine weitere Verschlechterung der Konjunkturaussichten wurde unter anderem in Irland, den Niederlanden und Portugal gemeldet.

Die Konjunkturexperten sind weniger pessimistisch hinsichtlich der künftigen Investitionen, des privaten Konsums und der Exporte. Sie erwarten für das laufende Jahr eine etwas niedrigere Inflationsrate von 1,5 Prozent im Währungsraum.

~ WEB http://www.cesifo-group.de/de/ifoHome ~ APA173 2019-05-02/10:52




Kommentieren