Letztes Update am Do, 02.05.2019 11:28

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Österreicher-Wechsel an Spitze von EU-Mission in Bosnien



Wien (APA) - Bereits zum achten Mal in Folge stellt Österreich den Truppenchef der EU-Mission für Bosnien-Herzegowina (EUFOR). Am 26. Juni übernimmt der Burgenländer Reinhard Trischak das Kommando von Martin Dorfer, wie aus einem EU-Beschluss hervorgeht. Der 55-jährige Brigadegeneral führt dann für ein Jahr 600 Soldaten aus insgesamt 20 Ländern, darunter 15 EU-Staaten.

Österreich beteiligt sich seit 1996 an der EUFOR/ALTHEA-Mission und ist traditionell der größte Truppensteller. Aktuell sind rund 337 Bundesheer-Soldaten im Camp Butmir am Rande der bosnischen Hauptstadt Sarajevo stationiert. Die Grundlagen für den Einsatz der internationalen Friedenstruppe in Bosnien-Herzegowina sind im Vertrag von Dayton und in den UNO-Resolutionen 1031 und 1088 geregelt.




Kommentieren